Archiv für den Monat: August 2012

Hauptsache der Wähler sagt „TOLL“

Energiewende: Frau Merkel & Co. hat’s falsch angefangen und das Ende wird grausam!

Geld weg, wie immer.

Aber im winter da schaltet Frau Merkel die Atommeiler wieder an oder leiht sich Strom oder kauft was ein oder macht irgendwas – ist ja nicht ihr Geld.

Hauptsache der Wähler sagt „TOLL“- 2013 dafür tun wir ALLES!

Herrn Rösler muss man überall ertragen

Herr Rösler hätte lieber Arzt mit eigener Praxis werden sollen. Immer die selben Reden. Jetzt mal wieder Ihr Beitrag zur Energiewende und was soll das werden? Schnelle Ökostromreform und dann???

Es ist schon alles verkorkst und genug Geld verschwendet worden!

2013 ist Wahljahr, für Sie eher Qualjahr. Sie sind bald bei 0% dann ist Ende im Gelände!

Wer kein Geld hat, kann sein Haus nicht sanieren

Die meisten alten Häuser sind in der Isolierung gar nicht so schlecht. Im Sommer schön kühl, im Winter warm. Schwachstellen sind meist die Türen und Fenster.

Das Problem ist, das die meisten Eigentümer Ihre Häuser nicht gepflegt haben weil kein Geld dafür da war.

Hallo Herr Ramsauer, wer kein Geld kann sein Haus auch nicht sanieren! Noch mal von vorne Denken!!!

Raus aus dem Euro, unser B und C Plan

Die GERADE Partei macht sich große Sorgen um unsere Zukunft.

Deshalb arbeiten wir schon an verschiedenen Lösungen, wie wir noch mit einem blauen Auge aus dem Euro raus kommen.

Deutschland sollte das erste Land sein, das aus dem Euro aussteigt. Wenn wir zu lange warten sind wir diejenigen, die alles bezahlen (müssen)!

Energiewende, alle Machtgeil wegen der Wahlen

An unseren Umweltminister Herr Altmeier:

Wir würden die Energiewende noch mal von vorne anfagen und besser planen.

Bei dem Geld, das schon verbrannt wurde, haben Frau Merkel und Herr Altmeier das Wesentliche aus dem Auge verloren.

  • Strommasten entlang der Autobahn
  • Stromleitungen durch Wohngebiete

Quer durch unsere Republik . Früher hatten alle Angst vor Elektrosmog. Was ist mit der Schneelast? Krebsgefahr?

Frau Merkel & Co. haben versagt!

Die Gerade Partei zu: Christian Wulff

Das schreit ja wirklich zum Himmel, jetzt bekommt der Mann der kein Jahr im Amt war, gegen den nach wie vor die Staatsanwaltschaft ermittelt auch noch eine Erhöhung seiner Bezüge. Das lasse man sich auf der Zunge zergehen es sind EURO 18.000,– im Jahr.

Auch hier hat die Regierung wieder kläglich versagt und dem keinen Riegel vorgeschoben. Wir vertreten nach wie vor die Auffassung die Bezüge des Herrn Wulff sollten bis zur abschließenden Klärung, denn es gibt ja fast täglich Neues über Herrn Wulff zu berichten, eingefroren werden.
Es besteht Handlungsbedarf in Sachen Ehrensold, hier muss dringend nachgebessert werden!

Die Gerade Partei zu: Olaf Scholz und dem Abkommen mit Muslimen in Hamburg

Da übernimmt einer eine Idee seines Vorgängers und meint das wird schon was.
In der Hansestadt leben 130.000 Muslime und 50.000 Aleviten deren Religionsfreiheit durch einen Vertrag besiegelt werden soll / ist.
An dem Verhandlungstisch saßen zwei Herren der Milli-Göriüs-Bewegung die derzeit die größte deutsche islamistische Organisation in Deutschland ist und vom Verfassungsschutz beobachtet wird.

Solche Verträge sind absolut nicht notwendig, weil es nicht möglich sein wird die christliche Religion und die muslimische unter einen Hut zu bekommen. Die Kulturen weichen soweit von einander ab, das Verträge sie auch nicht zusammenführen werden.

Im Gegenteil, wir vertreten die Auffassung das durch solche unsinnigen Abkommen der Ausländerhass geschürt wird, weil sich deutsche Bürger im Nachteil vermuten werden.

z.B. Warum hat Ali heut am Fastentag schulfrei und Hans muss zur Schule?

Benzinpreise – Benzinwut

Herr Schäuble sieht gar nicht ein auf die ach so einfache Steuereinnahme „Kraftstoffsteuer“ einzuwirken. Er nimmt sich jetzt sage und schreibe € 0,90 pro Liter Benzin. Wo soll das denn noch hinführen? Für den Bürger wird es bald unerschwinglich mit dem Auto zur Arbeit zu fahren, der Selbstständige wird gezwungen seine Preise zu erhöhen und alles zahlt der Endverbraucher – der aber jetzt schon nicht mehr zahlen kann, weil er, nämlich nicht mehr verdient!
Da sind wir doch einmal wieder bei dem EURO, mit der starken D- Mark, weil das Mineralöl ja in US- Dollar gehandelt wird, hätte voraussichtlich diese Kostenexplosion nicht statt gefunden.

Eine Überbrückung zur Senkung der Benzinpreise kann möglich sein, wenn die Regierung die Benzinreserven zum Verkauf auf den Markt bringt. In der Zwischenzeit ist die Politik verantwortlich für Verhandlungen mit den Mineralölkonzernen um die Kraftstoffpreise stabil zu halten.

Die Gerade Partei zum EURO

Wenn Frau Merkel weiterhin auf Zeit spielt um nicht durchgreifen zu müssen, wie z.B. Griechenland immer mehr Zeit zu geben, kostet es uns immer mehr Geld und wir bekommen nichts weiter als Versprechen.

Griechenland ist nicht zu retten!

Schon beim EURO- Eintritt von Griechenland hat unsere Regierung versagt.
Beim Austritt steht schon wieder ein Versagen an!

Weitere Aufschübe lassen den EURO nicht besser werden nur weicher.
Eine Einheitswährung sieht anders aus.

Der Euro wurde nicht geschaffen schwache Länder zu unterstützen, es sollte eine Währungs- und Wirtschaftsgemeinschaft entstehen. Jetzt ist es nur eine Rettungswährung für Pleiteländer.

Unsere D- Mark war angeblich zu hoch bewertet und brachte Deutschland wegen der hohen Wechselkurse wirtschaftliche Nachteile.
Heute haben wir den EURO eine Währung die für uns nicht stabil scheint und nichts weiter als Schulden produziert.

Die komplette Polit- und Medienlandschaft prophezeit uns ein wirtschaftliches Desaster sollten wir den EURO zu Grabe tragen.

Was aber passiert eigentlich, wenn jetzt auch Spanien, Italien und auch das große Frankreich Bedarf anmelden.

Wer kann das bezahlen? Was kommt da auf uns zu?
Nicht ein einziger Politiker spricht über diesen Supergau!!